Das Übungsfirmenhaus besteht aus einem Fundament/Erdgeschoß und einem 1. Stock.

Das Fundament/Erdgeschoß ist für die grundlegende Übungsfirmenarbeit (Basiselemente der Übungsfirmenarbeit) reserviert.

Um ein dauerhaftes Übungsfirmenhaus zu haben, benötigt man ein robustes Fundament, dh. die Pflichtaufgaben nachhaltiger Übungsfirmenarbeit müssen als erstes erfüllt werden.

Zu den Pflichtaufgaben/Basiselementen gehören die Aufgaben des Lehrenden, der Übungsfirma und des Lernenden im Rahmen des Qualitätskreises Plan-Do-Check-Act.

Details dazu sind auf den Folien „Das Übungsfirmenhaus“ beschrieben.

Das Übungsfirmenhaus bietet aber auch genügend Platz für Ergänzungen bzw. Neuerungen wie zB. „Smarte Übungsfirma“, „Digitalisierung“, „Entrepreneurship“, “Internationalisierung“. Es kann für jedes Thema ein eigenes Zimmer eingerichtet werden.

Für eine gemeinsame Arbeit, die Zimmer zu gestalten, stehen die ARGE der kaufmännischen Übungsfirmen sowie die ACT – Servicestelle der österreichischen Übungsfirmen sehr gerne zur Verfügung.