Blog

Aufgrund des Bildungsreformgesetzes ändern sich ab 1.1.2018 die Zuständigkeiten bei der Erklärung zu schulbezogenen Veranstaltungen:

Gemäß § 13a Abs. 1 zweiter Satz SchUG in der neuen Fassung obliegt die Erklärung einer Veranstaltung zu einer schulbezogenen Veranstaltung nicht mehr der Schulbehörde, sondern dem Klassen- bzw Schulforum (§63a) bzw. dem Schulgemeinschaftsausschuss (§65).

Das bedeutet, dass z.B. die Erklärung der im November stattfindenden Übungsfirmen-Messe d.a.ch in Dornbirn zur schulbezogenen Veranstaltung von Seiten des jeweils an den betroffenen Schulen eingerichteten Gremiums der Schulpartnerschaft erfolgt. 

mehr

Auch im Schuljahr 2018/19 werden wieder spezielle Seminare für Übungsfirmen-Lehrer/innen angeboten. Diese sind bundesweit ausgeschrieben und über die Weiterleitung von der PH im eigenen Bundesland buchbar. Anmeldezeitraum: 1.-31.Mai 2018. Die Teilnehmerzahl ist immer auf 24 begrenzt.

detaillierte Informationen: https://www.act.at/trainerinnen/aus-und-weiterbildung/

Anfragen bitte an MMag. Beate Tötterström (Beate.toetterstroem@act.at)

mehr

Der Festsaal des Wiener Rathauses stand am 15.3.2018 bereits zum 12. Mal im Zeichen der Geschäfte zwischen Übungsfirmen. An 57 Messeständen hatten die Mitarbeiter/innen aus Wien, NÖ, Tirol, Bulgarien, Rumänien, Italien (Südtirol), Türkei, Slowakei und der Tschechischen Republik Gelegenheit Ihre Firmen zu präsentieren. Natürlich wurde die Messe auch von vielen Schüler/innen besucht, die als Privatkunden die Gelegenheit zum Einkaufen mit der „Messekreditkarte“

mehr

Das Übungsfirmenhaus besteht aus einem Fundament/Erdgeschoß und einem 1. Stock.

Das Fundament/Erdgeschoß ist für die grundlegende Übungsfirmenarbeit (Basiselemente der Übungsfirmenarbeit) reserviert.

Um ein dauerhaftes Übungsfirmenhaus zu haben, benötigt man ein robustes Fundament, dh. die Pflichtaufgaben nachhaltiger Übungsfirmenarbeit müssen als erstes erfüllt werden.

Zu den Pflichtaufgaben/Basiselementen gehören die Aufgaben des Lehrenden, der Übungsfirma und des Lernenden im Rahmen des Qualitätskreises Plan-Do-Check-Act.

mehr

Die Weichen für den Schulbeginn sind gestellt: für den ersten Höhepunkt im Jahr der Übungsfirma sind die letzten Vorbereitungen getroffen worden. So können ab September die Schulen und die Übungsfirmen mit weiteren Informationen versorgt werden.

Die Mitarbeiter/innen der ACT Servicestelle haben sich am Wochenende (24./25.6.2017) in Altlengbach getroffen. Kurz vor den Sommerferien noch „hitzige“ Diskussionen, da sich auch auf der ACT-Website einiges tun wird.

mehr

René Tittler:

 

Im Wettkampf „Schülerzahlen“ wird die strategische Schulentwicklung immer mehr an Bedeutung gewinnen. Das pädagogische Modell Übungsfirma kommt in der Strategiediskussion bisweilen zu kurz, obwohl sie als der USP der HAK/HAS definiert ist.

Als USP muss die Praxisorientierung und somit die Übungsfirma in den Mittelpunkt gerückt werden.

Küche – HUM,

mehr