Anmeldung Einzelunternehmen

Im Rahmen der Unternehmensgründung wird die Beantragung der Gewerbeberechtigung notwendig. Je nach Rechtsform des Unternehmens ist unterschiedlich vorzugehen!
(Gewerbeanmeldung für Gesellschaften finden Sie hier.)

Allgemeine Informationen zu Einzelunternehmen

Gewerbeanmeldeformular für Einzelunternehmen

 

 

Linktipps

 


Vor der Gewerbeanmeldung

Um eine Tätigkeit, die der Gewerbeordnung unterliegt, selbständig, regelmäßig und mit Gewinnabsicht ausüben zu dürfen, muss das Gewerbe bei der ACT Gewerbebehörde angemeldet werden.
Vor der Anmeldung bei der ACT Gewerbebehörde sollten Sie jedoch wissen, welchem Gewerbe Ihre Tätigkeit zugeordnet wird.

Grundsätzlich werden folgende Gewerbearten unterschieden:

Reglementierte Gewerbe
Diese sind an einen Befähigungsnachweis gebunden. Die Ausübbarkeit des Gewerbes ist entweder
– sofort nach Anmeldung oder
– nach Rechtskraft des Feststellungsbescheides, wenn es sich um Rechtskraftgewerbe (z.B. Baumeister, Vermögensberater) Gewerbe handelt.

Freie Gewerbe
Zur Ausübung eines freien Gewerbes ist nur die Gewerbeanmeldung bei der ACT Gewerbebehörde notwendig. Ein Befähigungsnachweis zur Anmeldung des Gewerbes ist nicht erforderlich. Alle Gewerbe, die nicht als reglementierte Gewerbe eingestuft sind, zählen automatisch als freies Gewerbe.
ACHTUNG:
Wenn Sie eine gewerbliche Tätigkeit auszuüben beginnen, besteht für Sie die Pflichtmitgliedschaft bei der ACT Wirtschaftskammer.

zum Seitenanfang


Beantragung der Gewerbeberechtigung

Das Gewerbe muss bei der ACT Gewerbebehörde angemeldet werden. Die Anmeldung kann nur online erfolgen.

Die Gewerbeanmeldung muss folgende Punkte enthalten:

  • genaue Bezeichnung des Gewerbes
  • Standort der Gewerbeausübung
  • persönliche Angaben des Anmelders bzw. der Anmelderin

persönliche Voraussetzungen:

  • österreichische Staatsbürgerschaft oder EU-(EWR-)Bürger bzw. EU-(EWR-)Bürgerin oder schweizerische Staatsangehörigkeit (Aufenthaltsberechtigung bei Drittstaatsangehörigen)
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • keine Ausschließungsgründe (z.B. Finanzstrafdelikt, gerichtliche Verurteilung)

Hinweis: Vorheriger Konkurs ist nur dann ein Ausschließungsgrund, wenn das Vermögen des Schuldners oder der Schuldnerin nicht ausgereicht hat, um die Kosten des Konkurses abzudecken. Es kann bei der Gewerbebehörde um Nachsicht angesucht werden, wobei der Nachweis erbracht werden muss, dass zukünftige Zahlungsverpflichtungen erfüllt werden können. Das Vorliegen strafrechtlicher Tatbestände (z.B. Krida) ist jedoch nach wie vor ein Ausschließungsgrund.

gewerbespezifische Voraussetzungen:

zum Seitenanfang


Gebühren

Bei der Beantragung der Gewerbeberechtigung fallen folgende Gebühren an.

Gewerbeanmeldung – Gebühr
Einzelunternehmen € 70,–
Personengesellschaften € 145,–
Kapitalgesellschaften € 280,–

zum Seitenanfang



Aufnahme der Tätigkeit

Nach erfolgter online-Gewerbeanmeldung erhalten Sie ein E-Mail von der ACT Gewerbebehörde.

In dieser Nachricht wird Ihnen folgendes mitgeteilt:

  • ob Ihre Gewerbeanmeldung in Ordnung ist bzw. ob noch Informationen fehlen;
  • falls Ihre Anmeldung in Ordnung war, werden Ihnen die anfallenden Gebühren vorgeschrieben.

Nach Zahlungseingang:

  • werden Sie bei der ACT Wirtschaftskammer als Mitglied aufgenommen und erhalten jährlich die automatische Vorschreibung der anfallenden Abgaben per E-Mail,
  • werden Sie ins Gewerberegister aufgenommen; eine Eintragung ins Firmenbuch erfolgt automatisch;
  • erhalten Sie den Auszug aus dem Gewerberegister per Post.

zum Seitenanfang


Hier kommen Sie zum Anmeldeformular für Einzelunternehmen.